Cubietruck

Amazon hatte beim Schwarzen-Freitag-2016 wieder ein paar gute Schnäppchen auf Lager.

Als der Cubietruck im Angebot war, habe ich zugeschlagen. Gründe hierfür gibt es einige: Gigabit-LAN, mehr RAM als der Raspberry Pi 3 Model B und einen stärkeren Prozessor.

Hier einige technische Eckdaten: Tech SOC A20 ARM Cortex-A7 Dual-Core CPU, Mali400 MP2 Graphics, 2 GB DDR3 RAM 480 Mhz, 8GB NAND

Verbaut ist weiterhin eine 500 GB Festplatte als Datenpartition, ein 64 GB Nano USB Stick als Backup Partition und eine 32 GB MicroSD als System Partition.

Am 12.12.2016 war es dann soweit, der Cubietruck wurde ins Netzwerk eingebunden und verrichtet nun seine Dienste als Pi-hole DNS-Server.

Geplant ist der weitere „Ausbau“ zu einem Nextcloud Server.